Unterpulverschweißen

Das UP-Schweißen findet seinen Einsatz im Behälter- und Apparatebau, Kesselbau, Schiffbau, Wind-energieanlagen, Stahl- und Brückenbau an unlegierten und legierten Stählen im Blechdickenbereich ab 6mm für lange und mehrlagige Schweißnähte.

Ausbildungsumfang:

40 Unterrichtseinheiten inkl. Prüfung nach DIN EN ISO 14732.

Weiterhin bieten wir einzelne Fertigungsstunden und Wiederholungsprüfungen im UP-Schweißen an.

Abschluss:

Beenden Sie die Ausbildung erfolgreich, erhalten Sie

  • das Zertifikat für Bediener von Schweißeinrichtungen nach DIN EN ISO 14732.

Zugangsvoraussetzungen:

Sie sollten über handwerkliches Geschick und Erfahrungen im praktischen Arbeiten verfügen.

Termine:

Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Kosten:

Gebühren für Fertigungsstunden ggf. mit Prüfung auf Anfrage.

Förderung:

Für das zertifizierte Modul Unterpulverschweißen besteht die Möglichkeit einer Förderung. Gern beraten wir Sie zu diesem Thema.