18.04.2017

DVS-Bezirkswettbewerb "Jugend schweißt 2017"

Am 01. April 2017 fand der DVS-Bezirkswettbewerb "Jugend schweißt" in der DVS-Kursstätte der EEPL GmbH in Massen statt. Bei schönstem Frühlingswetter trafen sich 15 Jugendliche aus der Metallbranche der Region um sich im Schweißerwettbewerb zu messen.

Alle zwei Jahre richtet der Deutsche Verband für Schweißen und verwandte Verfahren den (DVS) Nachwuchswettbewerb aus, bei dem Jugendliche zwischen 16 und 23 Jahren die Gelegenheit bekommen, ihre fachkundlichen und praktischen Fertigkeiten im Schweißen unter Wettkampfbedingungen miteinander zu vergleichen. Die jungen Leute, vom Lehrling bis zum jungen Facharbeiter treten in den vier Schweißprozessen E, MAG, WIG und Gasschweißen an. Ein besonderer Ansporn war ein Sonderpreis ein Schweißinverter, bereitgestellt von der Firma Kjellberg Finsterwalde für den Schweißer mit den höchsten Punkten. Nach der Theorieprüfung und ausgiebigen Einschweißen hatten die Teilnehmer 2 bis 2,5 Stunden Zeit ihre drei Wettbewerbsaufgaben zu schweißen. Eine dreiköpfige Jury bewertet jedes Wettbewerbsstück sehr genau bis am Ende die Platzierungen feststanden.

Folgende Sieger werden den DVS Bezirksverband Cottbus beim Landeswettbewerb am 10.06.2017 in der Scheißtechnischen Lehranstalt Potsdam vertreten:

  • Herr Paprosch Maurice im Schweißprozess E aus der Firma Bilfinger Babcock Kraftwerkservice GmbH in Peitz. 
  • Herr Philipp Schreier im Schweißprozess MAG aus der Firma Vietzke Metallbau in Schlieben.
  • Herr Vetter Maximilian im Schweißprozess GAS aus der Firma Wärme& Wasser GmbH Schlieben.
  • Herr Schmidt Arwed im Schweißprozess WIG (96,118 Punkte) aus der Firma Bilfinger Babcock Kraftwerkservice GmbH ist auch gleichzeitig Gewinner des Sonderpreises.

So ein Wettbewerb ist eine sehr gute Voraussetzung für die berufliche Karriere, denn gute Schweißer werden auf dem Arbeitsmarkt von vielen Betrieben händeringend gesucht.

Allen beteiligten Teilnehmern, Ausbildern, Betreuern und Firmen sei auf diesem Wege gedankt für Ihr Interesse und Unterstützung zum Gelingen des Wettbewerbes.

Sponsoren des Wettbewerbes waren in diesem Jahr:

  • Kjellberg  Finsterwalde, vertreten durch Herrn Dr. Norbert Pietsch
  • HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH, vertreten durch Herrn Guido Schmidt
  • Schweißerbedarf Ernst Hampicke Finsterwalde, vertreten durch Herrn Ronald Pinder
  • EEPL GmbH, vertreten durch Herrn Freigang