Aktivcenter Herzberg

Eine Teilnehmerin freut sich über ihren Führerschein.
Endlich grünes Licht...

Die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit arbeitsmarktferner Mitbürger wird in diesem Projekt durch eine Stärkung der sozialen Teilhabe maßgeblich unterstützt.

Die Arbeit mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll die Motivation für eine berufliche Qualifizierung oder eine Beschäftigungsaufnahme unterstützen und schrittweise an ein selbstbestimmtes Leben heranführen. Persönliche und soziale Problemlagen werden analysiert und gemeinsam mit den Fallmanagern des Jobcenters Elbe-Elster Problemlösungsansätze erarbeitet und begleitet. Die Stärkung der sozialen Teilhabe steht im Vordergrund.

Die Heranführung an Beschäftigungen erfolgt durch Training in unterschiedlichen Gewerken wie Holz, Metall, Farbe/Raumgestaltung, Hauswirtschaft usw. In allen Gewerken ist ein Tätigsein entlang der Wertschöpfungskette möglich.

Die Teilnehmer arbeiten von der Planung bis zur Fertigstellung an unterschiedlichen Stationen und sehen, wie mit eigener Hände Arbeit Produkte entstehen. Das motiviert und trainiert Kompetenzen wie Ausdauer, Zielstrebigkeit und Fleiß, die für eine Beschäftigung notwendig sind.
Seit Juni 2009 betreuen wir im Aktivcenter 24 Teilnehmer im gesamten Landkreis Elbe-Elster.